Login  

UNESCO-Weltnaturerbe Grumsin

Berlin, 24. Juni 2016

Mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin gibt es noch mal eine Steigerung vom Inbegriff einzigartiger Natur. Die UNESCO erklärte vor genau fünf Jahren die Buchenwälder des Grumsin zum Weltnaturerbe. Seitdem entwickelt sich das zarte Pflänzchen Tourismus hier vielleicht einen Hauch kräftiger als zuvor. Am Sonntag, 26. Juni 2016 verrät Benno Koch die erfrischendsten Wege zwischen tiefen Wäldern und blühenden Feldern.

Die Region ist der Inbegriff von Macht, Jagd und einzigartiger Natur. Als hier im Herbst 1898 Kaiser Wilhelm II. erstmals aus dem Zug stieg, um in der Schorfheide auf Jagd zu gehen, bekam der Mythos ein Gesicht. Das Ensemble im norwegischen Landhausstil ist heute Brandenburgs schönster Bahnhof. Wie in einem Märchen präsentiert sich der perfekt sanierte Kaiserbahnhof einsam inmitten scheinbar endloser Wälder.

Artikel weiterlesen ...

 

Rad & Kanu Rheinsberger Rhin

Berlin, 14. Juni 2016

Achtzehn Kilometer lang. Siebzehn Meter Gefälle. Der Rheinsberger Rhin ist in Brandenburg in jeder Hinsicht einzigartig. Wie ein Bergbach schlängelt sich der Fluss klar und schattig durch einsame Landschaften nordwestlich von Berlin. Zum Paddeln ist er das Sehnsuchtsziel schlechthin. Am Sonntag, 19. Juni 2016 verrät Benno Koch die schönsten Rad- und Kanutouren durch die Ruppiner Schweiz.

Joey Kelly war natürlich schon mit dem Kajak auf dem Yukon. Keine Frage. Doch das Outdoor-Abenteuer kann auch direkt vor der Haustür starten. Im vergangenen Jahr ging es für den Weltenbummler mit einer kleinen Gruppe durch die Ruppiner Schweiz. Natürlich mit dem Kanu. Jetzt ist der Rheinsberger Rhin zurück: Offiziell darf ab Mittwoch, 15. Juni 2016 hier wieder gepaddelt werden. Und am Sonntag, 19. Juni 2016 startet eine Variante extra für Rad und Kanu fahrende Genießer.

Artikel weiterlesen ...

 

Radweg Berlin-Leipzig: Wege zur Reformation

Berlin, 13. Juni 2016

Es gibt Wege, die sind verdammt lang. Im nächsten Jahr werden nach Luthers Thesenanschlag an der Wittenberger Schlosskirchentür genau 500 Jahre vergangen sein. Es folgten Ketzerprozesse, Glaubenskriege und schließlich die Trennung von Staat und Religion. Letzteres ist in Deutschland noch keine 100 Jahre her. Am Samstag, 18. Juni 2016 verrät Benno Koch die schönsten Wege entlang des Radweges Berlin-Leipzig zur Reformation.

Als im Frühjahr 2006 ein Radweg zwischen dem Leipziger Zentralstadion und dem Berliner Olympiastadion eröffnet wurde, soll die Olympiabewerbung Leipzig 2012 die treibende Kraft gewesen sein. London hat schließlich die Spiele gewonnen und inzwischen den einen oder anderen Cycle Superhighway auf der Insel neu gebaut. Auch zehn Jahre nach der offiziellen Eröffnung fehlt dagegen eine durchgehend autofreie Asphaltpiste zwischen der Bundeshauptstadt und der sächsischen Messestadt. Doch es gibt Hoffnung: In Berlin wurden gerade ein paar hundert Meter Radweg Berlin-Leipzig neu gebaut. Und den Kern bilden die Fahrradstraßen des Fläming-Skate südlich von Berlin.

Artikel weiterlesen ...

 

Fläming Skate: Altstadt, Dörfer und Fahrradstraßen

Berlin, 10. Juni 2016

Seit 2001 ist südlich von Berlin nach und nach ein 230 Kilometer langes Netz aus Radwegen und Fahrradstraßen entstanden. Der östlichste Rundkurs RK8 führt direkt am Bahnhof Klasdorf vorbei. Vor zwei Jahren wurde das alte Bahnhofsgebäude saniert und mit einem einzigartigen Café zu neuem Leben erweckt. Jetzt steht der Haltepunkt Klasdorf als einer von 60 Bahnhöfen im Land Brandenburg kurz vor der endgültigen Stilllegung. Am Sonntag, 12. Juni 2016 verrät Benno Koch die schönsten Strecken durch den Fahrradfrühling.

Der Blick von den Türmen der Nikolaikirche ist atemberaubend. Sieben Wehrtürme, drei Stadttore, das Mönchenkloster, das Zisterzienserkloster, das Franziskanerkloster, das alte Rathaus und hunderte Fachwerkhäuser wirken von hier oben wie eine mittelalterliche Traumkulisse. Das 1.000jährige Jüterbog ist Ziel dieser rund 50 Kilometer kurzen Radtour auf den Fahrradstraßen des Fläming Skate.

Artikel weiterlesen ...

 

Landpartie: Schloss, Windmühle und Holzbackofen

Berlin, 10. Juni 2016

Nordwestlich von Berlin erstreckt sich der Regionalpark Krämer Forst. Hier führt der theoretische Radweg Rund um Berlin hindurch. Und mit einzigartigen Dörfern wie Schwante und Vehlefanz ist hier der ideale Traum vom Landleben wahrgeworden. Sogar mit Bahnanschluss. Am Samstag, 11. Juni 2016 verrät Benno Koch die schönsten Radtouren zur Brandenburger Landpartie 2016.

Oranienburg ist noch immer die wohl fahrradfreundlichste Stadt im Berliner Speckgürtel. Auch wenn der begonnene Ausbau von asphaltierten Radwegen an den Havelkanälen der Stadt längst zum Stillstand gekommmen ist. Die Regionalpark Fahrradroute Rund um Berlin führt von hier nach Vehlefanz und Schwante. Meist auf straßenbegleitenden Radwegen. Diese Radtour wählt natürlich die schöneren Wege. Und dann übertrifft die Realität jeden Traum vom Landleben: Frisches Brot aus dem Holzbackofen der Bäckerei Plentz, Schauschmieden in der Kulturschmiede, Kaffee und Kuchen an der Bockwindmühle und natürlich ein schattiger Biergarten am Schloss.

Artikel weiterlesen ...

 

Rad & Kanu: Ruppiner Schweiz

Berlin, 3. Juni 2016

Man nehme: Einen längst vergessenen Gasthof von 1912. Vor 100 Jahren ist hier nicht nur im Sommersaal die Zeit stehen geblieben. Gleich unten im Tal beginnt eine einzigartige Seenkette. Einsame alte Laubwälder umrahmen die Szenerie. Aus einem Café am Fluss schmeichelt später handgemachter Jazz sanft hinüber. Im vergangenen Jahr wurde dieser Traum Wirklichkeit. Jetzt geht die Legende in einer neuen Variante weiter. Am Samstag, 4. Juni 2016 verrät Benno Koch die schönsten Rad- und Kanutouren durch die Ruppiner Schweiz.

Valentine haucht ihr Feel So Bad von der kleinen Bühne, die nach ganz großer weiter Welt klingt. Die Singer-Songwriterin aus Berlin-Friedrichshain meldete sich im vergangenen Jahr zurück. Ihr Musikvideo spielt in Binenwalde: Ein sehr mystischer Ort. Hier beginnt die Ruppiner Schweiz. Und natürlich werden hier die Träume mit Rad & Kanu wahr.

Artikel weiterlesen ...

 

UNESCO-Weltnaturerbe Serrahn

Berlin, 27. Mai 2016

Mecklenburgische Seenplatte: Hier sind jede Menge Geheimtipps zu entdecken! Der glasklare Große Fürstenseer See am Rande des Serrahner Müritz Nationalparks gehört dazu. Motorboote sind hier natürlich verboten. Am Sonntag, 29. Mai 2016 verrät Benno Koch die erfrischendsten Radtouren für Rad fahrende Genießer.

Die barocke Planstadt Neustrelitz hat sich in den vergangenen Jahren wieder zu einer echten Perle entwickelt. Der riesige Markt beeindruckt mit dem klassizistischen Rathaus, der Stadtkirche und acht abgehenden Straßen. Eine führt hinunter zum Hafen am Zierker See, wo die alten Speicher heute Restaurants und Hotels beherbergen. Eine neue Kaffee-Rösterei begeisterte dort in den vergangenen Monaten bereits mehrfach die Rad fahrenden Genießer.

Artikel weiterlesen ...

 

Nationales Naturmonument: Ivenacker Eichen

Berlin, 4. Mai 2016

Mächtige Hirsche dösen in der Abendsonne. Kein Zaun trennt das Wild von den Besuchern. Die Eichenwälder ringsherum sind einzigartig. Die älteste Eiche soll 1.000 Jahre alt sein und einen Stammumfang von mehr als elf Metern haben. Sie soll die mächtigste lebende Eiche Europas sein. Trotzdem ist es hier einzigartig still. Mit einem neuen Baumkronenpfad soll sich jetzt vieles verändern. Am Samstag, 7. Mai 2016 verrät Benno Koch die schönsten Entdeckungen auf dem Weg zu den Ivenacker Eichen.

Das Gutsdorf Ivenack soll einst das mit Abstand größte ritterschaftliche Gut Mecklenburgs gewesen sein. Noch gibt das Dorf eine Ahnung des Besonderen. Doch längst ist das Schloss aus dem Jahre 1810 nur noch eine leere wildromantische Hülle. Und auch das soll sich nun ändern: Neuer Schlossherr ist der Däne Lars Fogh. Nach dem Marstall will der Mann nun auch das Schloss samt Orangerie und Teehaus in der riesigen Parkanlage sanieren. Fünf Millionen Euro Fördergelder sollen dafür bereitstehen.

Artikel weiterlesen ....

 

Militärbahn, Highlands und Spargeldörfer

Berlin, 29. April 2016

Südwestlich von Berlin erstreckt sich der Naturpark Nuthe-Nieplitz. Die Landschaften sind geprägt von einst riesigen Truppenübungsplätzen und Sperrgebieten des Kalten Krieges. Heute erinnern hier ebenso riesige Highland-Rinderherden schon mal an die schottischen Lowlands. Das ist natürlich geheim. Aber am Samstag, 30. April 2016 verrät Benno Koch ausnahmsweise die beschaulichsten Entdeckungen im Fahrradfrühling.

Der russische Schlafwagen ist gerade eingetroffen und öffnet an diesem Wochenende als romantisches Hotel. Schon vor drei Jahren diente das riesige Bahnhofsgelände den amerikanischen The Monuments Men um George Clooney als Kulisse. Der fiktive Bahnhofsname Le Bourget steht noch immer an einer alten Stahlbrücke. Ganz anders im Inneren der Kathedrale der Königlich Preußischen Militär-Eisenbahn: Im historischen Wartesaal wird seit einem Jahr französische Küche serviert. Ganz bodenständig.

Artikel weiterlesen ...

 

VeloBerlin 2016: Männermode im 21. Jahrhundert

Berlin, 16. April 2016

Andreas Geisel ist Verkehrssenator der Stadt und macht mit einer Gastrede auf der VeloBerlin die Besucher fassungslos: "Ich würde auf vielen Straßen Berlins niemals Rad fahren." Angenommen der Mann hätte auf einer Automobilmesse "Autofahren ist lebensgefährlich, im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 3.475 Menschen durch Autos getötet, aus Sicherheitsgründen fahre ich daher Rad" gesagt, der Mann wäre sofort rausgeflogen. Und hätte lebenslänglich Hausverbot bekommen. Benno Koch fährt auf jeder Straße dieser Welt Rad und hat sich zwischen Mode und Genuss auf der Fahrradmesse umgesehen.

Natürlich ging Geisels Fauxpas nicht nur auf Twitter viral: "Nach deutlich über zehn Jahren mit SPD-Verkehrssenatoren ist das eine Bankrotterklärung für die Fahrradstadt", findet Stefan Gelbhaar von der bündnisgrünen Opposition. Das Vertrauen sei verspielt und es sei sehr traurig solche Worte vom Verkehrssenator zu hören, waren andere fassungslose Reaktionen. Doch vermutlich hatten die meisten Besucher in den Messehallen die Rede gar nicht gehört. Zu verlockend war das wahre Leben, in dem das Fahrrad eine immer größere Rolle spielt.

Artikel weiterlesen ...

 

VeloBerlin 2016: Markt, Trends und Events

Berlin, 11. April 2016

Der deutsche Fahrradmarkt boomt und wächst weiter. Noch nie wurden mit 535.000 Stück so viele E-Bikes verkauft wie im vergangenen Jahr. Ein Zuwachs von 11,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bereits zum sechsten Mal wird am Wochenende die VeloBerlin ihre Tore für Endverbraucher öffnen. 300 Marken und Aussteller werden die neuesten Trends präsentieren. Benno Koch hat sich im Vorfeld schon mal die wichtigsten Fakten besorgt.

Die Fahrradszene sprüht nur so vor Ideen. Als vor einem Jahr die Amerikanerin Teal George aus Detroit mit ihren polnisch-griechischen Wurzeln, einem Bachelor für Nachhaltige Ernährung und einer frischen Showküche für hungrige Fahrradfahrer das Ei präsentierte, war dies der kulinarische Hingucker schlechthin. Das Ei, also l'oeuf, ist das formvollendete Meisterstück von Tischlermeister Malte Spieß. Natürlich ist die Gourmetküche auf Rädern auch diesmal wieder Gast auf der VeloBerlin.

Artikel weiterlesen ...

 

Tourtagebuch: Abenteuer im Biosphärenreservat

Berlin, 10. April 2016

Trotz einiger Reste urwüchsiger Natur sei die Gegend vor allem eine Kulturlandschaft. Gemeint ist das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Wir stehen fast knietief im Wasser und im Schlamm. Ein offizieller (Rad-)Wanderweg führt zu einer unter Wasser stehenden Holzbrücke. Die abgestorbenen Wälder ringsherum verschwinden langsam in neuen Seen. Umgestürzte Baumriesen versperren den Weg. Die Szenerie ist gespenstisch: "Das musst Du unbedingt amerikanischen ,back to the roots' Touristen als Survivaltour anbieten." Eine neue Seite im Tourtagebuch von Benno Koch beschreibt einen unglaublichen Fahrradausflug durch die Uckermark in den Barnim.

Es ist Anfang April. Die Sonne scheint und vertreibt langsam den Nachtfrost. Der lange Triebzug auf dem Weg von Berlin in die Uckermark ist praktisch unbekannt und fährt am Samstag Vormittag fast leer durch eine sanft hüglige Landschaft. Die meisten Ausflügler wollen zur Ostsee und drängen sich in den Doppelstockzügen davor und danach. Als wir eine gute Bahnstunde nördlich von Berlin am Haltepunkt in Seehausen aussteigen, sind wir die einzigen Menschen weit und breit.

Artikel weiterlesen ...

 

Oderauen und Adonisröschen

Berlin, 31. März 2016

Sehnsuchtsziel Adonisröschen. Auf der Suche nach vollkommener Schönheit erwachen jetzt ein paar Dörfer an der Oder zu ungeahntem Leben. Doch ein paar Meter davor und ein paar Meter dahinter ist es schon wieder ganz ruhig. Zum Beispiel auf dem Oderbruchbahn-Radweg. Das ist natürlich geheim. Aber am Samstag, 2. April 2016 verrät Benno Koch ausnahmsweise die blumigsten Entdeckungen im Fahrradfrühling.

Mallnow ist anders als andere Dörfer Brandenburgs. Hier stehen die Landfrauen mit frisch gebackenem Kuchen und selbstgemachter Marmelade direkt am Bordstein. Das Kapital der Region ist nichts. Die Kirche hat kein Dach und keinen Turm. Die alten LPG-Bauten sind eigentlich kein Ausflugsziel. Aber da war doch was?

Artikel weiterlesen ...

 

Die Feen fliegen nach Hogwarts

Berlin, 18. März 2016

Einmal im Jahr verwandeln sich die Hallen der Märchenburg Tzschocha (Czocha) in eine Zauberschule. Und die Region ringsrum in der Woiwodschaft Niederschlesien hat alles, was zu einem richtigen Abenteuer für Rad fahrende Genießer gehört. Das ist natürlich geheim. Aber am Samstag, 19. März 2016 verrät Benno Koch ausnahmsweise die unglaublichsten Entdeckungen auf dem Weg ins Hogwarts des Ostens.

Es ist Ende März. Deutsche Wehrmachtssoldaten posieren für die Kameras. Die Szenerie ist gespenstisch. Doch auch diesmal ist Czocha nur Kulisse. Und die Uniformierten sind Schauspieler. Der polnische Fernsehsender TVP dreht zusammen mit dem National Geographic Channel eine neue Folge einer beliebten Fernsehserie.

Artikel weiterlesen ...

 

Entdeckungen im Königsberg-Dreieck

Berlin, 10. März 2016

Das Tal der Liebe, einsame Alleen, die Tore, Mauern und Kirchen von Königsberg, der glasklare Mohriner See. Diese Region hat alles, was zu einem richtigen Abenteuer für Rad fahrende Genießer gehört. Das ist natürlich geheim. Aber am Samstag, 12. März 2016 verrät Benno Koch ausnahmsweise die unglaublichsten Entdeckungen im magischen Königsberg-Dreieck.

Mit dem Schwedter und dem Bernikower Tortürmen sind noch zwei der einst drei Stadttore aus dem 13. und 14. Jahrhundert erhalten. Die 50 Meter hohe Aussichtsplattform der St. Marien ist noch beeindruckender. Der Wiederaufbau der mittelalterlichen Backsteinkirche aus dem Jahre 1389 ist ein Musterbeispiel für deutsch-polnische Gemeinschaftsprojekte. Das alte Rathaus aus dem 14. Jahrhundert ist eine Perle der Baukunst von Hinrich Brunsberg. Die einstige Neumark ist heute Teil der Woiwodschaften Westpommern und Lebus. Und es ist eine einsame Sehnsuchtslandschaft.

Artikel weiterlesen ...

 

Abenteuer im Warthedelta

Berlin, 25. Februar 2016

Jetzt ist die richtige Zeit für Abenteuer im Warthedelta. Alleine 3.000 Singschwäne sollen hier überwintern. Unglaubliche 60 Seeadler bevölkern im Winterhalbjahr den Nationalpark. Und Ende Februar sollen die Silberreiher in ihre Brutkolonien zurückkehren. Für manche sind es einfach nur die weißen Flamingos des Nordens. Das alles ist natürlich geheim. Aber am Samstag, 27. Februar 2016 verrät Benno Koch ausnahmsweise die unglaublichsten Entdeckungen auf dem Weg vom Odertal ins Warthedelta.

Der polnische Oder-Radweg ist praktisch unbekannt. Das verbindet ihn hier in der westpolnischen Woiwodschaft Lebus mit dem Schicksal eines theoretischen Warthe-Radweges und einem kaum weniger erkennbaren Europaradweg R1. Fahrradtourismus steht in Westpolen ganz am Anfang. Zusammen mit einer grandiosen Natur und einer unkomplizierten Gastfreundschaft macht gerade das die Region zu einer exklusiven einsamen Sehnsuchtslandschaft.

Artikel weiterlesen ...

 

Das wahre Wirtshaus im Spessart

Berlin, 11. Februar 2016

Natürlich ist das alles ein Märchen. Und doch scheint es hier mitten im Schlaubetal wahr geworden zu sein. Mehr als 600 Kilometer vom Spessart entfernt. Für ein paar Tage hat sich hier wirklich eine alte Wassermühle in das sagenumwobene Wirtshaus verwandelt. Sogar mit richtigen Geistern. Eigentlich muss das alles unter uns bleiben. Aber am Samstag, 13. Februar 2016 verrät Benno Koch ausnahmsweise die unglaublichsten Entdeckungen auf dem Weg vom Schlaubetal ins Odertal.

Die Schatten der riesengroßen Fichten und Buchen liegen über der Szenerie. Kristallklar schlängelt sich der Bach durch das schmale Tal. Ganz wie es Wilhelm Hauff 1828 in seinem Märchen-Almanach beschrieben hat. Genau 182 Jahre später dreht ein großer deutscher Privatsender genau hier seine Geistergeschichten aus dem Spessart. Mitten in Brandenburg, mitten im Schlaubetal. Die Bremsdorfer Mühle lässt noch immer Märchen Wirklichkeit werden.

Artikel weiterlesen ...

 

Swinemünde: Boomtown, Ostseestrand und Kamin

Berlin, 4. Februar 2016

Vor knapp zwei Monaten legte der erste Flüssiggastanker aus Katar am neuen Terminal an. Polen möchte unabhängig von russischem Erdgas werden. Auch der Tourismus verzeichnet einen Rekord nach dem anderen. Die Anzahl der Hotelbetten hat sich vervielfacht. Die 44.000 Einwohner zählende Hafenstadt Swinemünde boomt. Am Samstag, 6. Februar 2016 verrät Benno Koch die spannendsten Entdeckungen in und um die polnische Hafenmetropole im Oderdelta.

Swinemünde (Świnoujście) ist die größte Stadt Usedoms. Und die reichste. Alleine aus den Abgaben für das neue Flüssigasterminal sollen jährlich bis zu zehn Millionen Euro Steuergelder in die Stadtkasse fließen. Von Berlin aus gesehen ist die deutsch-polnische Insel nicht nur die Badewanne der Bundeshauptstadt, sondern mit Swinemünde auch der nächste Ostseehafen. Doch genau das scheint mit aller Macht verdrängt zu werden. Die einstige Bahnlinie Berlin-Swinemünde ist seit 1945 unterbrochen. Der Wiederaufbau wurde zwar bereits 2003 in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen. Wirklich bewegt hat sich bisher jedoch nichts.

Artikel weiterlesen ...

 


News Archiv

2016  2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  2008

HANSEFAHRT


RADTOUREN NEWSLETTER

www.benno-koch.de
einfach per Mail


TRAUMBILDER


RADTOUREN FOTOS


OSTSEEFAHRT FOTOS


BROCKEN-RADWEG


ORANKECAMP FOTOS


SOMMER-RADTOUREN 2011



GARMIN GPS EXPERIENCE


RADREISEN MIT
KINDERN UND FAMILIE