Login  
/uploads/en/mD/enmDouqW_b3tuuYCemR5ng/picture09576-Havel-Radweg-Havelberg-CIMG1719.jpg
Havelberg
eine Perle in der Altmark

Traumlandschaften zwischen Elbe und Havel

Berlin, 18. Juni 2009

An diesem Samstag ist es wieder soweit - um 14.00 Uhr startet am Berliner Hauptbahnhof (Ausgang Washingtonplatz, Spreeseite) wieder eine der legendären Sonnenuntergangstouren. Auf rund 40 Kilometern geht's auf dem neuen Havel-Radweg nach Havelberg in die Altmark.

Insgesamt ist der Havel-Radweg offiziell 388 Kilometer lang - vom Quellgebiet der Havel im Dieckenbruch (Mecklenburg-Vorpommern) durch Brandenburg und Berlin bis zur Havel-Mündung in die Elbe bei Havelberg (Sachsen-Anhalt). Ein soeben erschienener Radreiseführer von Esterbauer Bikeline (11,90 Euro) gibt erstmals einen vollständigen Gesamtüberblick über den neuen Havel-Radweg.

Ganz ohne eigene Fahrradkarte können Fahrradtouristen an diesem Samstag einen weiteren Abschnitt des Havel-Radweges an der Havel-Mündung in der Altmark testen. Am Anfang der geführten Radtour mit Benno Koch geht es von Bad Wilsnack auf einem Abschnitt der Bischofstour wunderbar beschaulich durch Roddan (hier wurde Strittmatters Laden gedreht) nach Quitzöbel, wo die Wehrgruppen die Mündung der Havel in die Elbe markieren.

Zwischen beiden Flüssen hindurch geht es dann ganz entspannt auf einem der schönsten Abschnitte des Havel-Radweges nach Havelberg. Die einstige Bischofsstadt mit dem beeindruckenden Dom St. Marien und der historischen Altstadt auf der Havelinsel lassen viel Spannendes entdecken - eine einstündige Stadtführung durch die Touristinformation der Hansestadt ist natürlich schon fest gebucht.

Treffpunkt und Hintergrund Radtour Havel-Radweg

Die Radtour (rund 40 Kilometer) auf der Bischofstour und dem Havel-Radweg startet am Samstag (20. Juni 2009) um 14.00 Uhr. Treffpunkt ist der Berliner Hauptbahnhof (Washingtonplatz, Spreeseite).

Mit dem RegionalExpress RE4 geht es dann in gut einer Stunde nach Bad Wilsnack. Die früheste Rückfahrt-Möglichkeit mit dem RE4 (alle 60 Minuten) von Glöwen ist 19.28 Uhr (Fahrzeit eine Stunde bis Berlin Hbf.) - wie immer gibt's aber auch das eine oder andere nette Restaurant (zum Beispiel am Alten Hafen oder dem neuen Ratskeller) zu entdecken, so dass es länger werden könnte ...

Die Radtour ist ein Angebot für radfahrende Genießer - jede und jeder mit einem verkehrstüchtigen Fahrrad (Licht ...) kann teilnehmen.

Die Tour findet in jedem Fall statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich - damit die Teilnehmerzahl besser planbar ist, könnt Ihr mir einfach eine SMS an 0157 / 737 46 049 senden oder unter dieser Nummer auch Nachfragen loswerden.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmerbeitrag 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) - das Ticket für die Hin- und Rückfahrt mit der Bahn (Brandenburg-Berlin-Ticket und VBB-Fahrradtageskarte) kostet mindestens 9,70 Euro (insgesamt bei durch fünf teilbarer Teilnehmerzahl) - eventuelle Eintrittsgelder (Stadtführung 1 Euro pro Person) und der Restaurantbesuch kommen hinzu.

Impressionen Havel-Radweg

- der vorgestellte Abschnitt des Havel-Radweges in der Altmark ist dort deckunggleich mit dem Elberadweg und in der Bildergalerie www.benno-koch.de zu finden

- andere Abschnitte des Havel-Radweges unter www.benno-koch.de ansehen