Login  
/uploads/ki/uQ/kiuQ_3H-XICmLfLD4IQb6A/P1100386-Saale-Radweg-Schloss-Bernburg.jpg
Saale-Radweg Bernburg:
Große Beliebtheit genießt
die mittelalterliche
Folterwerkzeugausstellung

Zwischen Burgen und Schlössern auf dem Saale-Radweg

Berlin, 9. November 2010

Der Saale-Radweg schlängelt sich zwischen Burgen, Schlössern, Wassermühlen und Weinbergen hindurch. An diesem Samstag verrät Benno Koch auf einer 60 Kilometer langen Herbstradtour die schönsten Strecken.

Es wird eine ganz besonders schöne und abwechslungsreiche Radtour - und passend dazu verspricht der Wetterbericht (www.wetteronline.de) für die Saale-Region an diesem Samstag milde 13 Grad Celsius, keinen Regen und vielleicht sogar ein wenig Sonne.

Anders als in der eher kargen Mark Brandenburg ist die Region Mitteldeutschland älter und viel dichter von beeindruckenden Bauwerken und Baudenkmälern geprägt. So liegt das einstige Residenzschloss Bernburg ("große Beliebtheit genießt die mittelalterliche Folterwerkzeugausstellung") genauso am Saale-Radweg, wie wenig später das Renaissanceschloss Plötzkau. Im Sassenbloume ("dieses Schloss birgt noch immer Geheimnisse") wartet hier die passende Renaissance-Gastronomie.

Aber auch die Natur entlang der Saale ist einzigartig: Im Saaledurchbruch bei Rothenburg schlängelt sich die Saale spektakulär durch ein Steilufer aus rotem Karbonsandstein.

Kurz vor Halle ist die mächtige Burg- und Stadtanlage Wettin erreicht, die als Perle des Saalekreises bezeichnet wird. Tatsächlich ist der einstige Stammsitz des Wettiner Fürstengeschlechts heute unter anderem ein Gymnasium und natürlich gibt's auch ein nettes Burgcafé mit einem weitem Ausblick 50 Meter über der Saale.

Die Radtour auf dem Saale-Radweg richtet sich an Genießer, die Lust auf viel Natur inmitten einer beeindruckenden Kulturlandschaft haben  - und es gibt wie immer gute Cafés und Restaurants zu entdecken.

 

Einfach anmelden - auf dem Saale-Radweg Burgen und Schlösser gucken

- geführte Radtour mit Benno Koch am Samstag, 13. November 2010 von Berlin zum Saale-Radweg

- die 60 Kilometer lange Tour zu den Schlössern und Burgen zwischen Bernburg und Halle ist kein Radrennen, sondern ein Angebot für Rad fahrende Genießer

- Treffpunkt 6.45 Uhr Berlin Hbf.

- die letzten Kilometer der Radtour zum Zug können durch die Dunkelheit (Licht) führen, wir sind kurz vor 23 Uhr wieder in Berlin

- Teilnahmegebühr für die Radtour: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) pro Person

- externe Kosten: die Bahnfahrt (7,40 Euro bei einer durch fünf teilbaren Teilnehmerzahl plus 4,50 Euro fürs Fahrrad) und der Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu

- zur Anmeldung schickt mir bitte einfach eine SMS an Mobil 0157/73746049, falls gerade kein Handy zur Hand auch per E-Mail an kontakt@benno-koch.de