Login  
/uploads/Mu/Rn/MuRn4rvxoMURUjNWEx84QQ/skazka-orchestra-Orankecamp-2011.jpg
Skazka Orchestra
feiern am 9. April 2011
im Orankecamp

Orankecamp: Überleben draußen und Märchenerzähler aus der russischen Steppe

Berlin, 7. April 2011

Das Orankecamp ist nicht nur die Outdoor-Messe für das Überleben draußen. Auf der Bühne direkt am Orankesee gibt es auch den passenden Soundtrack für das kleine und große Abenteuer. An diesem Samstag (9. April 2011) werden zwischen 13 und 18 Uhr acht Berliner Musiker und ein Musik-Kolumnist auf die Reise gehen.

Das Bühnenprogramm im kleinen und sympathischen Camp am Orankesee verspricht in diesem Jahr auch zum Schmelztiegel verschiedener Musikstile zu werden.

Den Auftakt ab 13:00 Uhr macht der Singer/Songwriter Martin Goldenbaum mit seiner Band. Der punkige Liedermacher arbeitet gerade an seinem vierten Album, deren Vorgänger so schöne Namen wie "Rätselraten", "Leises Rauschen" und "Bügeln mit System" tragen. Die Tageszeitung taz schrieb über den 32-jährigen Goldenbaum: „Ich würde den Mann sofort als Botschafter für sein marodes Land [Mecklenburg-Vorpommern] verpflichten – so deprimierend kann es dort gar nicht sein, wenn dort Menschen wie Martin Goldenbaum herkommen."

Um 14:30 Uhr betritt der Radio Eins Musik-Kolumnist Volker Düspohl die Orankecamp-Bühne. Auch Düspohl ist bereits vor vielen Jahren aus der Provinz nach Berlin geflüchtet, um die Musiklandschaft auf SFB2, Radio4U, Fritz und Radio Eins zu prägen. Immer dienstags auf Radio Eins erklärt er dem geneigten Hörer das aktuelle Weltgeschehen - in seiner Musikrubrik Schöner Hören. Da geht es wahlweise um Anti-Atomkraft-Songs, Doktortitel, natürlich Ägypten, aber auch Sehnsucht und das Wetter. Speziell für das Outdoor-Abenteuer hat Düspohl bereits tief im Archiv gestöbert - exklusiv für das Orankecamp!

Im Glauben vieler Westdeutscher liegt Berlin bekanntlich kurz vor dem Ural. Ab 16:00 bis 18:00 Uhr wird das Skazka Orchestra diese Vermutung auf einer schweißgetränkten Reise direkt aus der tiefen russischen Steppe bestätigen. Angekommen im Schmelztiegel Europas in Berlin blüht das SkaZka Orchestra mit Jass-Ska-Pop-Punk und Folk zum Orankecamp-Finale richtig auf. Die fünf Märchenerzähler werden die Baba Yaga rauslassen und das Publikum auf eine surreale Reise schicken. Mit einer Musik, die so widersprüchlich wie die melancholische Seele Russlands ist, verspricht die große Familie des SkaZka Orchestra.

Moderiert wird die Veranstaltung von Berlins Fahrradexperten Benno Koch – schließlich braucht man ja auch für das Fahrradabenteuer Zelte, Kocher, GPS und Outdoor-Bekleidung.

Und auch für die Anreise braucht niemand auf sein Fahrrad zu verzichten - mit der Nordspange TR2 führt eine neue offizielle Radroute direkt zum Orankecamp.

Hintergrund

- das vollständige Programm zum Orankecamp 2011 mit Outdoor-Messe und Pappboot-Rennen ist unter www.benno-koch.de sowie auf der offizielle Site www.orankecamp.de nachzulesen