Login  
/uploads/hq/Rn/hqRnIZYatxsn6bCsKDuAFw/P1020141-Seebruecke-Ahlbeck-Vorschau.jpg
Traumziel
Seebrücke Ahlbeck:
Im Spätherbst ist
nicht nur hier die
Ruhe und Beschaulichkeit
zurückgekehrt

Tag am Meer: Quer über die Insel Usedom ins Seebad Ahlbeck

Berlin, 4. November 2013

Ein Traumwochenende steht bevor. Die Sonneninsel Usedom soll auch an diesem Wochenende von einigen Sonnenstunden verwöhnt werden. Jetzt hält die Ruhe und Schönheit der Insel hier links und rechts des Radweges Berlin-Usedom was sie im Sommer oft nur verspricht. Benno Koch verrät am Samstag, 9. November 2013 die schönsten Lichtblicke im Spätherbstgrau.

Wohlig warm knistert der Kamin in der Ruine der Lutherkirche. Sanft haucht Katie Melua ihre geheime Symphonie vom CD-Player in die alten Backsteingemäuer. Dies war das Ende einer einzigartigen Radtour quer über die Insel Usedom ins polnische Swinemünde. Im Novembergrau 2012. Jetzt soll die Fortsetzung mit einer 40 Kilometer kurzen Radtour folgen. Begleitet vom Wellenrauschen der Ostsee. Immer an der Küste entlang.

In diesen Spätherbsttagen ist hier alles ruhig. Niemand wagt sich in die eiskalten Fluten der Ostsee. Und auch sonst verirren sich nur wenige Touristen auf die Insel. Die Usedomer Bäderbahn fährt mit nur einem Triebwagen. Im Sommer sind es drei. Auf den Straßen, Radwegen und Strandpromenaden ist Ruhe eingekehrt. Wer entspannen will, kann Usedom jetzt wirklich genießen.

Besonders spektakulär sind jetzt die Sonnenuntergänge. Auch wenn sie sich manchmal nur ganz kurz über dem Horizont zeigt. Mit ein bisschen Glück wird sie die Seebrücke in Ahlbeck wieder in ein glutrotes Farbenmeer tauchen.

Unterwegs wartet wie immer ein Café und zum Abschluss ein gutes Restaurant. Vielleicht sogar mit Kamin. Auf einer entspannten Spätherbsttour für Genießer.

 

Einfach anmelden - Usedom und Meer erleben!

  • Sonnenuntergangstour: geführte Radtour mit Benno Koch am Samstag, 9. November 2013

  • Strecke: Die rund 40 Kilometer kurze Tour auf dem Radweg Berlin-Usedom ist kein Radrennen, sondern ein Angebot für Rad fahrende Genießer.

  • Treffpunkt: 8:15 Uhr, Berlin Hauptbahnhof

  • Ende: kurz nach 23:00 Uhr in Berlin-Mitte

  • Teilnahmegebühr für die Radtour: 12 Euro ermäßigt 8 Euro pro Person

  • externe Kosten: die Bahnfahrt (8,40 Euro bei einer durch fünf teilbaren Teilnehmerzahl plus 5,00 Euro fürs Fahrrad) sowie der Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu

  • Anmeldung: schickt mir bitte einfach eine SMS an Mobil 0157/73746049 oder eine E-Mail an kontakt@benno-koch.de

  • Anmeldestand (4. November 2013, 16:46 Uhr): noch 18 von 20 Plätzen frei

  • Übernachtungsmöglichkeit: Diese Radtour kann mit einer individuellen Übernachtung auf Usedom verlängert werden, einfach bei der Anmeldung Übernachtungswunsch angeben.

  • Teilnahmebedingungen: es gelten die Regeln der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO), die Teilnehmer tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt und sind für die Sicherheit ihres Fahrrades selbst verantwortlich, die Rückfahrt erfolgt in der Dunkelheit (Licht)

  • Fahrrad und Bahn: damit auch die Fahrt mit dem RegionalExpress entspannt wird, bitte immer sämtliche Packtaschen und Körbe (auf letztere sollte eigentlich generell verzichtet werden) vom Fahrrad nehmen und die Räder mit den Lenkern entgegengesetzt an die Klappsitze lehnen, Fahrgäste auf den Klappsitzen ohne Fahrräder freundlich bitten aufzustehen – und natürlich Rücksicht nehmen!

 

Hintergrund