Login  
/uploads/Ow/xR/OwxRWcB4kbH-1-oNMi97cw/CIMG0449-Flexity-Tram-Berlin-Mehrzweckabteil-Fahrrad-Vorschau.jpg
Neue Flexity-Tram Berlin

Neue Flexity-Tram mit großem Mehrzweckabteil in Berlin vorgestellt

Berlin, 15. Oktober 2008

Am vergangenen Samstag präsentierte die BVG die neue Straßenbahn für Berlin im Betriebshof Lichtenberg

In den kommenden Jahren soll die neue Flexity-Tram die alten Tatra-Straßenbahnen in Berlin ersetzen. Jetzt fährt der erste Prototyp durch Berlin und begeistert nicht nur klassische Straßenbahn-Nutzer.

Mindestmaße für Fahrradmitnahme in Mehrzweckabteilen mit der BVG abgestimmt

"Für die neuen Niederflurfahrfahrzeuge wurde erstmals ein großes Mehrzweckabteil auch für Fahrräder mitgeplant", sagt Benno Koch, Fahrradbeauftragter des Berliner Senats. "Mit den Berliner Verkehrsbetrieben haben wir dazu bereits vor drei Jahren Mindestmaße für die Fahrradmitnahme abgestimmt und jetzt ein gutes Ergebnis erhalten."

Fahrradmitnahme in allen Straßenbahnen bereits seit 2002 möglich

Die Fahrradmitnahme in allen Berliner Straßenbahnen ist bereits seit dem 16. Juni 2002 zu allen Tageszeiten möglich, Sperrzeiten gibt es nicht. Vorausgegangen waren Versuchsfahrten mit speziellen Fahrradwaggons auf der Linie 68 zwischen Köpenick, Grünau und Alt-Schmöckwitz. "Es hatte sich nicht bewährt, nur einzelne Züge für die Fahrradmitnahme zu bewerben", so Koch.

Auch in den alten Berliner Straßenbahnen gibt es kleine Mehrzweckabteile. Doch entweder musste man seine Fahrrad in die Tatra-Straßenbahn hochheben oder sich in den AEG-Niederflurstraßenbahnen mit beengten Platzverhältnissen arrangieren. Koch: "Die neue Flexity-Tram zeigt, wie hervorragend die Vernetzung von Fahrrad und Bahn möglich ist."

Tipps und Hintergrund Fahrrad und Bahn

- Fotos der Flexity-Tram in der Bildergalerie www.benno-koch.de ansehen

- Tarifempfehlungen für die Fahrradmitnahme in der Bahn unter www.benno-koch.de nachlesen