Login  
/uploads/nU/9y/nU9yJeGa7BHUdYqhc5_9sw/CIMG1015-Oder-Neisse-Radweg-bei-Schnee-und-Eis-Radfahren-im-Winter-6cm.jpg
Oder-Neiße-Radweg
bei Schnee und Eis

Eisberge gucken in der Antarktis ... äh ... an der Oder

Berlin, 13. Januar 2009

Am Samstag geführte Expeditions-Radtour mit Benno Koch über 45 Kilometer von Kostrzyn (Polen) nach Frankfurt (Oder)

"Die Eisbrecher haben ihre Arbeit auf der Oder eingestellt. Der bis nördlich von Frankfurt (Oder) zugefrorene Fluss ist am Montag nicht weiter aufgebrochen worden", meldete die Deutsche Presse-Agentur (dpa) gestern. Seit dem vergangenem September wirbt die Tourismusregion rund um Berlin mit der "Eiszeit Marke Brandenburg". Doch, dass es gleich so spektakulär werden würde wie in diesen Tagen, hatte der angekündigte Klimawandel eigentlich nicht mehr vorgesehen. Und nun macht die erste Expeditions-Radtour 2009 das Abenteuer direkt vor der Haustür möglich ...

Heiße Fischsuppe, grandiose Ausblicke und die eine oder andere Fotopause

Eisberge gucken in der Antarktis war gestern - die spektakuläre Landschaft entlang der Oder ist in diesen Tagen nicht nur abwechslungsreicher, sie liegt auch gerade einmal 95 bzw. 66 Bahnminuten vom Berliner Hauptbahnhof entfernt.

Die erste Expeditions-Radtour mit Benno Koch führt auf dem Oder-Neiße-Radweg von der einstigen Festungsstadt Küstrin über Lebus nach Frankfurt (Oder). Unterwegs gibt es heiße Fischsuppe, grandiose Ausblicke und die eine oder andere Fotopause - bevor zum Schluss die Sauna Puutarha das Naturerlebnis perfekt macht und zum Beispiel im Kontor der Tag zu Ende geht ...

Das Wetter und Rad fahren im Winter ...

Laut WetterOnline soll es am Samstag an der Oder tagsüber unterschiedlich bewölkt bei minus vier Grad werden - vielleicht reicht's ja wieder für einen spektakulären Sonnenuntergang ...

Natürlich ist auch das Rad fahren im Winter kein Problem, wenn man ein paar einfache Regeln beachtet:

  • nicht zu dick, aber winddicht anziehen - früher nannte man so etwas Zwiebelprinzip, heute reicht auch zum Beispiel eine Windstopper-Jacke und man kann sich dazu in Ausrüstungsläden wie Camp4 beraten lassen ...

  • auf alle Fälle Wechselsachen für die Zugfahrt zurück einstecken, also nach persönlicher Erfahrung Shirt usw. oder auch Handschuhe und Mütze, die beim Rad fahren schnell klamm werden

  • das Rad fahren auf dem schneebedeckten Oder-Neiße-Radweg selbst kann einfacher werden, wenn man mit Winterreifen oder gar Spikes fährt - muss aber nicht, auch hier hilft die eigene Erfahrung ...

  • die Pause mit heißer Fischsuppe ist nach etwa 30 Kilometern erreicht, unterwegs hilft im Zweifel heißer Tee, Wasserflaschen neigen bei den aktuellen Temperaturen zum Einfrieren ...

Natürlich ist auch die Expeditions-Radtour an die Oder weder ein Radrennen, noch ein sonstiger sportlicher Wettkampf - allerdings solltest du dich selbst richtig einschätzen, ob du der außergewöhnlichen Herausforderung gewachsen bist. Das Durchschnittstempo ist auf 13 km/h berechnet und richtet sich nach dem langsamsten Teilnehmer - die längste Entfernung zum nächsten Bahnhof beträgt 25 Kilometer ...

Treffpunkt Berlin Hbf. am Samstag, 17. Januar 2009 um 9.45 Uhr (Treffpunkt DB ServicePoint am Ausgang Invalidenstraße/Europaplatz)

Zunächst geht es mit der S-Bahnlinie S7 (Richtung Ahrensfelde) nach Lichtenberg - Abfahrt des Zuges ab Berlin Hbf. um 10.08 Uhr (Gleis 15). Weitere Zustiegspunkte sind zum Beispiel auf dem S-Bhf. Ostkreuz um 10.24 Uhr (Gleis 5), um 10.34 Uhr Bhf. Lichtenberg (Gleis 15) in die Oderlandbahn NE26 oder um 10.52 Uhr Bhf. Strausberg (Gleis 1/Regionalbahnsteig) ebenfalls in die NE26. Die insgesamt 45 Kilometer lange Radtour startet um 11.45 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz Kostrzyn (Polen).

Die Rückfahrt ist vom Bhf. Frankfurt (Oder) mit dem RegionalExpress RE1 geplant - der früheste erreichbare Zug (ohne Saunabesuch) fährt zum Beispiel 16.33 Uhr und erreicht Berlin Hbf. um 17.39 Uhr (bis 20.29 Uhr im Halbstundentakt, anschließend stündlich bis 23.23 Uhr - Sauna und/oder Restaurant ist wie immer open end ...

Teilnahmebedingungen

Teilnehmerbeitrag 8 Euro (ermäßigt 6 Euro) - das Ticket für die Hin- und Rückfahrt mit der Bahn (Brandenburg-Berlin-Ticket und VBB-Fahrradtageskarte) kostet mindestens 9,70 Euro (insgesamt bei durch fünf teilbarer Teilnehmerzahl) - der Besuch im Anglerheim (Fischsuppe 3 Euro), in der Sauna Puutarha (12,90 Euro plus Handtücher - oder selbst mitbringen) und/oder im Restaurant Kontor kommen hinzu.

Eine Anmeldung zur Radtour ist nicht erforderlich, zur besseren Planung aber per SMS unter 0157 / 737 46 049 (natürlich auch für Rückfragen) möglich - die Tour findet in jedem Fall statt.

Update: Wider erwarten fragen potenzielle Teilnehmer fleißig nach - es haben sich tatsächlich schon mehrere angemeldet! Wer noch Fragen hat, kann mir natürlich auch unter kontakt@benno-koch.de eine Mail schreiben - zum Beispiel wintertaugliche Leihfahrräder können auch noch organisiert werden. Das Wetter soll wohl an der Oder grandios werden - eine Mischung aus Sonne und Nebel bei minus zwei Grad - und vielleicht gibt's in der Festungsstadt Küstrin eine Führung durch den Museumsdirektor persönlich! Die Entscheidung zwischen Sauna und/oder Kneipe am Schluss der Tour ist übrigens wie immer vollkommen entspannt - so wie die Mehrheit es möchte ...

Hintergrund Oder-Neiße-Radweg

- den angeboten Abschnitt des Oder-Neiße-Radweges (ohne Schnee ...) in der Bildergalerie www.benno-koch.de ansehen

- den Oder-Neiße-Radweg mit Schnee und Eis in der Bildergalerie www.benno-koch.de ansehen

Nachtrag

- und so war's wirklich ...