Login  
/uploads/MG/WP/MGWP1ENfzcYDr6bqwr9stg/picture09609-Uckermaerkischer-Radrundweg-Muendesee-Marienkirche-Angermuende-P1050907.jpg
Marienkirche Angermünde
Uckermärkischer
Radrundweg

Zum Nachtwächter nach Angermünde

Berlin, 21. August 2009

Der Uckermärkische Radrundweg verbindet so ziemlich alles, was sich Städter vom Landleben so erwarten. Und in Angermünde dreht sogar ein Nachtwächter seine Runden. Am morgigen Samstag (22. August 2009) startet ab 12.00 Uhr eine neue Radio Eins Sommer-Radtour mit Benno Koch.

Der Uckermärkische Radrundweg wurde im Frühjahr 2006 offiziell eröffnet und verbindet auf einer Länge von 260 Kilometern die Wälder und Seen des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin im Süden, den Nationalpark Unteres Odertal im Osten, den Naturpark Uckermärkische Seen im Westen und die Kornkammer Uckermark im Norden. Vor allem der südliche Abschnitt zwischen Templin und Angermünde ist ein fast perfekt ausgebauter Klassiker mit autofreien Fahrradstraßen durch endlose Wälder.

Den Uckermärkischen Radrundweg auf einer geführten Radtour testen

Ganz ohne eigene Fahrradkarte können Fahrradtouristen an diesem Samstag einen rund 55 Kilometer langen Abschnitt des Uckermärkischen Radrundweges auf einer geführten Radtour mit Benno Koch testen.

Vom Bahnhof Berlin-Lichtenberg (Treffpunkt 12.00 Uhr Empfangshalle) geht es zunächst mit einem Regionalzug der Prignitzer Eisenbahn nach Templin. Dieser Zug fährt extra für diese Radtour in der Doppeltraktion, also zwei Triebwagen, so dass ausreichend Platz für Fahrradtouristen vorhanden ist (bitte immer alle Fahrradtaschen (aktuelle Empfehlung bei Camp4) vom Rad abnehmen und auf Körbe am besten ganz verzichten - dann passen mehr Räder in den Zug).

In Templin wartet bereits der Stadtführer in der Altstadt auf uns, zum Rundgang entlang der mittelalterlichen Stadtmauer. Gleich hinter der Stadtmauer reihen sich wenig später die Badeseen am Uckermärkischen Radrundweg genaugenommen bis Angermünde wie an einer Perlenschnur aneinander. Kurz vor Friedrichswalde wird gerade eine der letzten Lücken des Radweges geschlossen - die zuvor kaum befahrbare Feldsteinstraße bekommt hier an der Landkreisgrenze Uckermark-Barnim einen asphaltierten Seitenstreifen.

Im Kranichdorf Parlow wartet der idyllisch gelegene Gasthof Am Speicher mit einer kleine Kaffee- und Kuchenpause auf Fahrradtouristen. Vorbei an der Fahrradkirche Glambeck (ein schmucker kleiner Fachwerkbau, der vor allem auch von Nichtchristen vor dem Verfall gerettet wurde) geht es dann weiter zum einstigen Jagdschloss des DDR-Staatssicherheitsministers Erich Mielke nach Wolletz und durch das damalige Staatsjagdgebiet weiter zu den Blumberger Teichen.

Jetzt öffnet sich auf der Zieleinfahrt nach Angermünde die sanfte Hügellandschaft und es geht traumhaft schön um den Mündesee zur mächtigen Marienkirche in die historische Altstadt Angermündes. Am Restaurant Wallenstein wartet schon der Nachtwächter zu einer kleinen Runde durch die Gassen, Kirchen und Klöster der Altstadt, bevor im Wallenstein der Tag mit gutem Essen und dem einen oder anderem Radler - natürlich Open End - ausklingt ...

Und natürlich richtet sich dieses Angebot wie immer an radfahrende Genießer - es ist kein Radrennen.

 

Treffpunkt und Hintergrund Radtour Uckermärkischer Radrundweg

Die Radtour (rund 55 Kilometer) auf dem Uckermärkischen Radrundweg startet am Samstag (22. August 2009) - diesmal bereits um 12.00 Uhr. Treffpunkt ist der Bahnhof Berlin-Lichtenberg (Empfangshalle).

Mit der Prignitzer Eisenbahn RB12 geht es dann in 95 Minuten nach Templin. Die Rückfahrt mit dem RegionalExpress RE3 findet vom Bahnhof Angermünde spätestens um 23.34 Uhr statt (davor Stundentakt - Fahrzeit bis Berlin Hauptbahnhof rund 50 Minuten).

Teilnahmebedingungen

Die Radtour ist ein Angebot für radfahrende Genießer - jede und jeder mit einem verkehrstüchtigen Fahrrad (Licht ...) kann teilnehmen.

Die Tour findet in jedem Fall statt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich - damit die Teilnehmerzahl besser planbar ist, könnt Ihr mir einfach eine SMS an 0157 / 737 46 049 senden oder unter dieser Nummer auch Nachfragen loswerden.

Der Teilnehmerbeitrag ist für die Radio Eins Sommer-Radtouren kostenlos - das Ticket für die Hin- und Rückfahrt mit der Bahn (Brandenburg-Berlin-Ticket und DB Regio Tagesfahrradkarte) kostet mindestens 9,90 Euro (insgesamt bei durch fünf teilbarer Teilnehmerzahl) - die Stadtführung in Templin (3 Euro pro Person bei 10 Personen), der Rundgang mit dem Nachtwächter in Angermünde (3,50 Euro pro Person bei 10 Personen) und der Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu.

 

Hintergrund Radio Eins Sommer-Radtourentipps und Uckermärkischer Radrundweg

- der vorgestellte Abschnitt des Uckermärkischen Radrundweges ist in der Bildergalerie www.benno-koch.de zu finden

- mehr Infos zu den Radio Eins Sommer-Radtourentipps und zum Uckermärkischen Radrundweg unter www.benno-koch.de

- Fotos der bisherigen Radio Eins Sommer-Radtouren in der Bildergalerie www.benno-koch.de ansehen