Login  
/uploads/gE/GB/gEGBcj9-nvtrRIvMzGAW3g/P1120675-Zahnriemenantrieb-Vorschau.jpg
Neuer Zahnriemenantrieb
weniger Verschleiß

Schöner Leben - Tipps für den Fahrradkauf

Berlin, 9. März 2010

Der Winter war diesmal wirklich hart und die Stadt ungerecht - Schneeräumung selbst auf den neuen Radspuren fand nicht statt. Jetzt werden die Schlangen in den Fahrradläden wieder länger. Benno Koch gibt heute ab 12 Uhr auf Radio Eins Tipps für den Fahrradkauf.

Normalerweise ist das Winterhalbjahr ist die entspannteste Zeit in den Fahrradläden in Berlin und Brandenburg. Diesmal verhinderten die Schneeberge in Ostdeutschland bisher viele gute Vorsätze. Die können jetzt nachgeholt werden.

Was sind in die Fahrradtrends in diesem Jahr? Gibt es echte Innovationen in der Fahrradbranche?

Eines der Hauptthemen des Vivavelo-Fahrradkongresses Ende Februar in Berlin waren Elektrofahrräder. Genaue Verkaufszahlen sind wie immer Mangelware, aber es sollen in Europa inzwischen etwa eine Million Pedelecs unterwegs sein.

Pedelec bedeutet, dass man noch immer selbst treten muss, aber ein Elektromotor bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h mitläuft. So können auch Menschen die sonst wenig oder gar nicht Rad fahren problemlos Steigungen hochfahren und bei Gegenwind müde lächeln.

Pedelecs haben aber auch viele Nachteile. Meist wird bei der Akkulaufzeit skrupellos übertrieben. Aus den angeblich 70 Kilometern Reichweite werden bei ein paar Hügeln und etwas Übergewicht des Fahrers manchmal kaum mehr als 15 Kilometer. Ohne Motor wird's dann noch schwerer - das Rad wiegt mehr und ist schwergängiger als ein "normales" Fahrrad. Wichtig auch: Viele Pedelecs sind nicht für die höheren Belastungen durch einen kraftvollen Motor ausgelegt. Ein noch unveröffentlichter Test von 42 Pedelecs brachte gravierende Mängel an Rahmen, Gabeln, Sattelstützen, Lenkern und anderen Bauteilen zu Tage.

Mit der Berliner Fahrradschau ging Anfang März gleich eine weitere Fahrradmesse in Hauptstadtregion an den Start. Optisch auffällig dort: Ein Trend zum Retrolook und edlem Design geht weiter. Wer also in der Stadt schick cruisen will, dürfte eine größere Auswahl haben.

Schwieriger wird's, wenn man nach technischen Neuerungen sucht. Hoher Verschleiß an Ketten und Schaltungen ist bis heute ein ungelöstes Problem. Neu ist seit kurzem ein Zahnriemenantrieb aus Carbon, der 22.000 Kilometer praktisch wartungsfrei halten soll - ungefähr zehn Mal so lange wie eine Kette einer Kettenschaltung. Die ersten Fahrräder in Kombination mit einer Nabenschaltung sind ein echter Hingucker - benötigen aber einen speziellen Rahmen.

Ein gutes Fahrrad sollte man im Fahrradfachhandel kaufen. Aber auch dort ist Vorsicht geboten - die richtigen Fragen zu stellen erspart späteren Ärger:

  • das Gewicht eines Fahrrades ist beim Radfahren kaum interessant, solange man nicht als Sportler um Zehntelsekunden kämpft
  • Industrie und Handel verkaufen gerne Aluminiumfahrräder und begründen dies mit dem angeblichen Gewichtsvorteil - tatsächlich sind diese Rahmen kaum leichter im Vergleich zu einem CroMo-Rahmen, also aus hochwertigem Stahl, während Aluminium leichter bricht und schlechtere Fahreigenschaften hat (daher haben diese Räder häufig schwere Federgabeln ...)
  • ein dem Stand der Technik entsprechendes Fahrrad sollte einen Nabendynamo haben (der ist leichtgängig und funktioniert immer), eine Diodenbeleuchtung (die hält länger und ist lichtstärker), Hydraulikbremsen (sind präzise dosierbar und es können keine Bowdenzüge reißen)
  • Fahrräder werden selten komplett getestet, es gibt viele Klein- und Kleinsthersteller und auch einige große, die darauf verzichten - so gab es in den vergangenen Jahren große Rückrufaktionen auch für ein so genanntes "Fahrrad des Jahres" - also fragen ob und wie das Fahrrad als Ganzes getestet wurde
  • Lenker aus Aluminium können gefährlich sein, vor allem wenn der Lenkervorbau aus Stahl ist - durch die unterschiedliche Ausdehnung der Materialien entstehen Spannungen die zu Rissen führen können
  • Rücktrittbremsen stehen im Notfall nicht unbedingt in der idealen Position - pro 180 Grad Kurbelumdrehung stehen die Pedalen nur einmal richtig - vor allem für Erwachsene sind zwei Felgenbremsen die sichere Wahl


Und wer sein neues oder auch altes Rad mal richtig schön ausführen möchte, kann dies kurzentschlossen tun - am kommenden Wochenende startet eine Wellness- und Gourmet-Radtour in Schloss Neuhardenberg und durchs Oderbruch. Alle Tipps rund ums Fahrrad gibt's dann auch ganz persönlich von Benno Koch.

Mehr Infos in Schöner Leben heute ab 12 Uhr auf Radio Eins live hören und Fragen rund um den Fahrradkauf loswerden - oder nach der Sendung als Podcast unter www.radioeins.de alles noch mal nachhören.

Weitere Infos

-die wichtigsten Eindrücke der Berliner Fahrradschau unter www.benno-koch.de nachlesen

- die Radfernwege durch Berlin und Brandenburg sind unter www.reiseland-brandenburg.de zu finden

- Lust auf einen Abenteuerurlaub mit Kindern? Die Familie Hartje ist für Radio Eins Hörer bereits vor wenigen Monaten in die Herbstferien gestartet. Und im Sommer gibt's die ganz große Radtour durch Dänemark - mehr Infos und Fragen ganz einfach unter www.hartje.name

- die richtige Kleidung fürs Frühjahr heißt heute immer öfter Softshell, die aktuellen Trends sind beim Berliner Outdoorspezialisten www.camp4.de zu finden