Login  
/uploads/3n/nd/3nndnNOyrjb2j3WHADkslg/P1020237-Kaiserbahnhof-Joachimsthal-Vorschau.jpg
Radweg Berlin-Usedom:
Vorbei am Jagdschloss
Hubertusstock
und am Kaiserbahnhof

Barnim-Dreieck: Wasserturm, Werbellinsee und Jagdschloss

Berlin, 15. August 2011 [zuletzt aktualisiert 18.08.11, 8:40]

Drei Radfernwege bilden das Barnim-Dreieck mitten in der Schorfheide. Der Radweg Berlin-Usedom, die Tour Brandenburg und der Oder-Havel-Radweg sind inzwischen Klassiker in der wald- und wasserreichen Region nördlich von Berlin. Benno Koch verrät auf einer 60 Kilometer kurzen Radtour an diesem Samstag (20. August 2011) alle Neuigkeiten.

Mit dem knapp 50 Meter hohen Wasserturm Finow wartet gleich am Anfang der Radtour der erste Höhepunkt - seit diesem Mai erstmals mit einem Aufzug zu erklimmen. Ein paar Kilometer weiter ist in Finowfurt mit der neuen Teutoburg ein echter Geheimtipp entstanden. Seit gut einem Jahr ist hier Nadine Kmitta mit ihrer direkt am Oder-Havel-Radweg gelegenen Bäckerei und Konditorei am Start - außergewöhnlich frisch und außergewöhnlich engagiert.

Kurz darauf ist der Werbellinkanal und der offizielle Radweg Berlin-Usedom erreicht. Der Radweg über die Schleuse Rosenbeck ist fertig, die Eiszeit in Eichhorst wartet. Natürlich gibt es einen Abstecher zum legendären Jagdschloss Hubertusstock, zum Kaiserbahnhof und zu einer schönen Badestelle am glasklaren Werbellinsee.

Vom Schorfheide-Städtchen Joachimsthal geht es auf einem Abschnitt der Tour Brandenburg zurück nach Chorin - natürlich mit dem Zisterzienserkloster im Sonnenuntergang.

Wie immer wird die frische Küche Brandenburgs getestet - es warten ein gutes Café und am Ende ein ebenso gutes Restaurant.

Zurück geht es mit dem Regionalexpress nach Berlin.

 

Einfach anmelden - Wasserturm, Werbellinsee und Sonnenuntergang gucken

  • Sonnenuntergangstour: geführte Radtour mit Benno Koch am Samstag, 20. August 2011

  • Strecke: die 60 Kilometer kurze Tour zum Werbellinsee ist kein Radrennen, sondern ein Angebot für Rad fahrende Genießer

  • Badepause: am Werbellinsee möglich

  • Treffpunkt: 12 Uhr, Berlin-Hauptbahnhof

  • Ende: die Rückfahrt mit dem Rad zum Bahnhof erfolgt in der Dunkelheit (Licht) und wir sind gegen 22:30 Uhr wieder am Berliner Hauptbahnhof

  • Teilnahmegebühr für die Radtour: 8 Euro ermäßigt 6 Euro pro Person

  • externe Kosten: die Bahnfahrt (5,60 Euro bei einer durch fünf teilbaren Teilnehmerzahl plus 4,50 Euro fürs Fahrrad), der Eintritt Wasserturm Finow (2 Euro) und der Café- und Restaurantbesuch kommen hinzu

  • Anmeldung: schickt mir bitte einfach eine SMS an Mobil 0157/73746049 oder eine E-Mail an kontakt@benno-koch.de

  • Anmeldestand (18. August 2011, 8:40 Uhr): noch 8 von 20 Plätzen sind frei

  • Teilnahmebedingungen: es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO), die Teilnehmer tragen selbst das allgemeine Risiko, das die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt und sind für die Sicherheit ihres Fahrrades selbst verantwortlich

  • Fahrrad und Bahn: damit auch die Fahrt mit der Bahn entspannt wird, bitte im RegionalExpress immer sämtliche Packtaschen und Körbe (auf die eigentlich generell verzichtet sollte) vom Fahrrad nehmen und die Räder mit den Lenkern entgegengesetzt an die Klappsitze lehnen, Fahrgäste auf den Klappsitzen ohne Fahrräder freundlich bitten aufzustehen – und natürlich Rücksicht nehmen!

 

Hintergrund

  • Fotos: der Radweg Berlin-Usedom und die Tour Brandenburg sind in Abschnitten Teil des Barnim-Dreiecks und in der Bildergalerie www.benno-koch.de zu finden

  • gpx/gps-Track Barnim-Dreieck (Abschnitt Eberswalde-Chorin im Uhrzeigersinn) als zip-Datei (50 kb) herunterladen